Line Dance geht auch ohne Cowboyhüte


Poyenberg ist eine Gemeinde am Rande des Aukruger Naturparks, in der nicht nur das größte Irish Folk Festival im Norden stattfindet, sondern in der sich jeweils montags die Oak Tree Dancers Poyenberg in der Gaststätte „Zur Eiche“ zum Line Dance treffen.

Die Line Dancers verdanken ihren Namen der alten Eiche, die vor dieser Gaststätte steht.

Gegründet wurde der Verein 2006 und feierte am 19. März 2016 seinen mittlerweile 10. Jahrestag.
Inzwischen zählen zu den Oak Tree Dancers 40 Mitglieder, davon 9 Männer. Angereist kommen die Mitglieder unter anderem von Elmshorn, Itzehoe, Hohenwestedt und Neumünster.
Wird ein neuer Tanz, zum Beispiel "Something in the water" von Brooke Fraser, einstudiert, tanzt die Trainerin mit und gibt dazu solche Anweisungen wie „Step, kick, back, touch back, locking shuffle forward, rock forward“. Die einzelnen Schritte werden „trocken“ von der Trainerin vorgeführt, von der Gruppe nachgetanzt und so kommt Schritt für Schritt bis zum fertigen Titel zusammen und wird so lange geübt, bis er „sitzt“. Gefällt mal ein Titel nicht, kann man sitzen bleiben und zuschauen.


Auch wenn es nicht gleich beim ersten Mal klappt, tut es der guten Stimmung keinen Abbruch. Es ist deutlich zu sehen, dass es allen jede Menge Spaß macht. Man hört untereinander nur Vornamen, alle duzen sich. "Hier wird man wirklich freundlich aufgenommen und kann immer neue Menschen kennenlernen, das Wichtigste ist aber wirklich der Spaß am Tanzen."


Line Dance trainiert Körper und Geist, hilft gegen Einsamkeit, schafft positive Atmosphäre. Line Dancer sind eine tolle Gemeinschaft – weltweit und weltoffen - das soll einfach jeder wissen und zum Mitmachen angeregt werden.


Wer Interesse hat, bei den Oak Tree Dancers Poyenberg einmal reinzuschnuppern, um dann zu entscheiden, ob er mitmachen will, ist herzlich eingeladen. Jeden Montag (Anfänger) und Mittwoch (Fortgeschrittene) ab 19:00 Uhr treffen sich die Mitglieder zum Tanzen, Üben und Spaß haben.